Musikverein Blau-Weiss Leutesdorf e.V.

Das Probe-Wochenende stand wieder ganz im Zeichen der Musik

Leutesdorf. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte plante der Vorstand des Musikvereins Blau-Weiss Leutesdorf ein Probewochenende in der Jugendherberge Traben-Trarbach.Die Jugendherberge bietet einen schönen Blick auf die Mosel und ist ein begehrter Ausgangspunkt, um die Schönheit und Unverwechselbarkeit des Moseltals kennenzulernen. Stil und Flair der Wein- und Jugendstilstadt Traben-Trarbach an der Mittelmosel zeigen sich an den romantischen Fachwerkhäusern. Das Familien- und Jugendgästehaus ist ideal geeignet für den spannenden Familienurlaub, die erlebnisreiche Klassenfahrt, erfolgreiche Veranstaltungen, ob Workshop, Tagung, Musikfreizeit oder zum Feste feiern.“

 

Am 29.10.2010 war es endlich soweit: Nach langer Planung und mit viel Vorfreude machten sich die Musikerinnen und Musiker in einer Autokolone auf den Weg nach Traben-Trarbach. Dieses Wochenende sollte in erster Linie genutzt werden, um an den Erfolg vom Konzertabend (19.06.2010) anzuknüpfen und uns zeitgleich auf das nächste Jahr vorzubereiten. Denn im nächsten Jahr treten wir bei dem 125jährigen Bestehen der freiwilligen Feuerwehr Leutesdorf auf. Nach der Zimmerverteilung und dem gemeinsamem Abendessen ging es schon gleich zu den Registerproben. Aufgeteilt in Bässen, Saxophone und Trompeten/Flügelhörner wurden wir in die Räume „Saar“, „Lieser“ und das „Lehrerzimmer“ verteilt. Hier galt es, schwierige Passagen einzustudieren, Intonation und Dynamik zu verbessern und den ausgewählten Stücken den letzten Schliff zu verpassen. Der umfangreiche Probenplan, mit vielen Stunden gemeinschaftlicher Gesamt- aber auch Einzelproben vorsah, löste bei dem ein oder anderen Mitglied zunächst einige Skepsis aus. Diese legte sich jedoch bald, da sich schnell Fortschritte zeigten und die harte und sehr disziplinierte Probenarbeit durch einen hohen Spaßfaktor in der „dritten Halbzeit“ mit dem Kicker entschädigt werden konnte.

 

Den ersten Abend ließ man gemeinsam mit selbstkreierten Spielen “Notenmeister“ und „Memo Musikverein Blau-Weiss“ von Ursula Kamp im Bistro der Jugendherberge ausklingen. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Zweiten Tag, ging es gleich wieder zu den Registerproben. Am Nachmittag stand eine Gemeinschaftsprobe in der Leitung von Dirigent Michael Knipprath in der Aula des Jugendzentrums Traben-Trarbach statt. Denn was in den Registerproben geprobt wurde, sollte auch im Zusammenspiel funktionieren.

 

Was wäre ein Musikverein, die nicht marschieren kann? Dies wurde am späten Nachtmittag in der Leitung von Thomas Lex in einem Marschier-Training geübt. Hier wurde besonderes auf die einheitlichen Bewegungsabläufen geachtet. Dieses sollte der Perfektionierung des optischen und musikalischen Auftretens des Musikvereins in der Öffentlichkeit dienen. Den Rest des Tages wurde von jedem einzelnen selbst gestaltet um mit neuer Energie am Abend an der gemeinsamen Probe teilzunehmen. Den zweiten Abend ließ man wieder im Bistro der Jugendherberge ausklingen. Wobei manche später am Abend manchmal etwas besorgt waren, dass die Musiker und Musikerinnen am nächsten Morgen noch nicht so ganz fit zur ersten Probe antreten werden. Doch letztlich nahmen wir es gelassen hin, denn was wäre ein Probenwochenende, von dem man sagen könnte, man hätte ausgeschlafen

 

Am dritten Tag ging es wieder nach einem gemeinsam gestärkten Frühstück zu den Registerproben. Wo an den schwierigen Passagen geprobt wurden. Am Nachmittag wurden zum letzten Mal im Schulzentrum gemeinsam geprobt. Das Probenwochenende war ein voller Erfolg. Es gab uns die Möglichkeit, gerade für neue Mitglieder Vereinskollegen besser kennenzulernen und einen guten Zusammenhalt des Musikvereins zu fördern. Wir sind musikalisch ein ganzes Stück weiter gekommen.

 

Damit auch wirklich jeder teilnehmen konnte, wurde das Probenwochenende komplett vom Verein bezahlt. Wir danken dem Vorstand und den Organisatoren für das tolle Wochenende.